Der Catamaran / ÖGB Zentrale Österreich A-1020 Wien, Handelskai 348

Projektkurzbeschreibung:

Beim Referenzprojket handelt es sich um ein Bürogebäude mit Sonderausstattungen sowie 46.500 m2 Nettonutzfläche.

Bei diesem Projekt wurden zwei Tiefgeschosse errichtet, wobei eine Grundwasserabsenkung erforderlich war. Das Projekt wurde in zwei Etappen (1. Ausbaustufe: ÖGB Zentrale 26.000 m2 Nettonutzfläche, 2. Ausbaustufe: Mieterausbau 20.500 m2 Nettonutzfläche) errichtet.

Das ÖGB Center enthält eine Großküche sowie einen Speisesaal für 300 Personen, einen klimatisierten Sitzungssaal für 400 Personen sowie diverse Seminar- und Schulungsräume.

Für die Errichtung des Gebäudes waren umfangreiche Bodenverbesserungsmaßnahmen und Baugrundsicherungen erforderlich.

Der Mieterausbau erfolgte in der 2. Ausbaustufe bei laufendem Betrieb des ÖGB Centers. Für die Einmietung diverser Mieter war es erforderlich den projektierten einfachen Luftwechsel auf einen zweifachen Luftwechsel zu erhöhen. Daraus resultierend wurde eine neue Lüftungsanlage erforderlich, zusätzlich der Vergrößerung vorhandener Zuluftschächte inkludierend diverse Deckenverstärkungen.

 

Bauzeit:

Baubeginn: 01.01.2008

Gesamtfertigstellung inklusive Mieterausbau: 31.05.2011

Restlicher Mangelbehebungslauf: 31.07.2011

 

Durchgeführte Leistungen HBMC:

Die HBMC wurde vom Totalunternehmer AUCON Immobilien Consulting GmbH mit Teilen der Projektsteuerung sowie der Gesamtleistung der Örtlichen Bauaufsicht (ÖBA Baugewerke und ÖBA Oberleitung Haus- und Elektrotechnik) beauftragt.

 

Herstellkosten:

Diese gliedern sich wie folgt:

      • € 63 Mio vor Ust Gebäudeerrichtung und Grundausstattung
      • €  7,5 Mio vor Ust Sonderausstattungen ÖGB
      • € 10,5 Mio vor Ust Mieterausbau inkludierend Luftmengenerhöhung

Sonstiges:

Die gesamte Projektabwicklung erfolgte nach den Kriterien der vorgegebenen Kosten, Qualität und Terminen.

Es ist noch anzumerken, dass die gesamte Bauführung unter Berücksichtigung ökologischer Standards durchgeführt wurde.

 

Zum Seitenanfang